Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2016

Pressemitteilungen 2016

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Jahres 2016 nach dem Veröffentlichungsdatum geordnet.

enviaM-Gruppe und Gewerkschaft ver.di klären Auszubildende über Flüchtlinge auf

Die enviaM-Gruppe und ver.di machen sich für Flüchtlinge stark. Der Unternehmensverbund und die Gewerkschaft haben in Zusammenarbeit mit der DGB-Jugend Sachsen eine Aufklärungskampagne gestartet. Mehr als 350 Auszubildende des Energiedienstleisters setzten sich in einem gemeinsamen Workshop zum Umgang mit Flüchtlingen auseinander.

„Flüchtlinge begegnen Jugendlichen im Berufs- und Privatleben. Wir dürfen sie damit nicht allein lassen. Sie haben Fragen, auf die wir Antworten geben müssen. Dies hilft, Ängste und Vorurteile abzubauen und die Grundlage für ein gemeinsames Miteinander zu schaffen“, betont Ralf Hiltenkamp, Vorstand Personal und Arbeitsdirektor der enviaM.

Unter dem Motto „Fakten statt Populismus“ kamen die Auszubildenden an den Standorten Chemnitz, Falkenberg/Elster und Halle (Saale) zusammen. Sie sprachen über Fluchtursachen, die Situation in den Heimatländern, die Lage der Flüchtlinge in Deutschland, den Ablauf des Asylverfahrens und viele weitere Themen. Die Berufsanfänger entwickelten auch Ideen, wie sie den Flüchtlingen helfen können. Vorschläge, wie gemeinsam Sport zu treiben oder zu Kochen, Patenschaften zu übernehmen und bei Behördengängen zu unterstützen, fanden regen Anklang.

Die Aktion kam bei den Auszubildenden sehr gut an. Über 90 Prozent waren mit dem Workshop zufrieden. „Wir haben Hintergrundwissen erhalten, das uns bisher gefehlt hat. Ich fühle mich im Umgang mit Flüchtlingen nun viel sicherer und kann mich in Diskussionen deutlich besser einbringen. Dies hilft mir sehr“, unterstreicht Janine Witt, stellvertretende Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) des enviaM-Netzbetreibers MITNETZ STROM.

Das positive Echo ermutigt auch die Gewerkschaft ver.di. „Wir werden den Workshop nach den guten Erfahrungen mit der enviaM-Gruppe auch anderen Betrieben in unserer Region anbieten“, betont Marcus Borck, Leiter des Fachbereiches Ver- und Entsorgung bei ver.di für die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Der Workshop für Auszubildende ist eine von vielen Initiativen der enviaM-Gruppe zum Thema Flüchtlinge. Der Energiedienstleister ist Mitglied des Netzwerks „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Der Unternehmensverbund unterstützt die Berufseinstiegsqualifizierung von Flüchtlingen. Er fördert Vereine, die Flüchtlinge integrieren und Mitarbeiter, die sich für Flüchtlinge einsetzen.

Pressekontakt

Stefan Buscher
Pressesprecher
envia Mitteldeutsche Energie AG
T 0371 482-1744
E Stefan.Buscher@enviaM.de
I www.enviaM-gruppe.de/Presse

Hintergrund

Die enviaM-Gruppe ist gemessen an Umsatz und Absatz der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt rund 1,4 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit rund 3.500 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam gestalten sie die Energiezukunft für Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind die RWE AG mit 58,6 Prozent und rund 650 ostdeutsche Kommunen mit 41,4 Prozent.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* = Pflichtfelder. Bitte füllen Sie diese aus.

Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Daten werden verschlüsselt übertragen und vertraulich behandelt.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder korrekt aus.

Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.

    Kommentarrichtlinie

    Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Damit eine sachliche Diskussion möglich ist, beachten Sie bitte folgende Grundregeln:

    • • Gehen Sie mit anderen Nutzern so um, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
    • • Vermeiden Sie persönliche Angriffe oder Argumente, die sich auf die Person beziehen.
    • • Beleidigungen, sexuelle Anspielungen, sexistische und rassistische Äußerungen sind untersagt.
    • • Respektieren Sie das Recht auf eigene Meinung und versuchen Sie nicht, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.

    Wir behalten uns vor, Beiträge zu löschen, die diesen Grundregeln widersprechen.

    Wir löschen einen Kommentar, wenn er:

    • • personenbezogene Daten wie beispielsweise Kundennummern oder Telefonnummern enthält.
    • • als Werbefläche für Webseiten, Produkte oder Dienstleistungen missbraucht wird. Dazu zählen private und kommerzielle Angebote.
    • • maschinell hinterlassen wurde.
    • • zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen aufruft.
    • • Rassismus, Hasspropaganda und/oder Pornografie enthält.
    • • Personen beleidigt und/oder herabwürdigt.
    • • Rechte Dritter und/oder das Urheberrecht verletzt.
    • • zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung aufruft.
    • • nicht in deutscher oder englischer Sprache verfasst ist.
    • • sich nicht auf den kommentierten Beitrag bezieht.

    Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Allgemein gilt: Interne, vertrauliche oder geheime Informationen gehören nicht ins Netz!

    Alle von enviaM eingestellten Inhalte, sofern nicht anders gekennzeichnet, unterliegen dem Urheber-recht der enviaM AG oder ihrer Partner und dürfen nur mit vorheriger Genehmigung genutzt, veröffent-licht oder vervielfältigt werden.

    Ausschlussklausel für Haftung
    Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt enviaM keinerlei Gewähr.