Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2016

Pressemitteilungen 2016

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Jahres 2016 nach dem Veröffentlichungsdatum geordnet.

MITNETZ GAS digitalisiert Ortsnetze und investiert 46 Millionen Euro in ihr Gasnetz

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH (MITNETZ GAS) stellt ihre Ortsnetze auf digitalen Betrieb um. Schritt für Schritt stattet der Verteilnetzbetreiber die Ortsnetzstationen mit neuen Modems aus, die in Zukunft netzrelevante Daten per Fernabfrage liefern. Die ersten 30 von 120 ausgewählten Anlagen werden 2016 mit modernen Datenloggern bestückt.

„Die neuen Geräte ermöglichen uns den Direktzugriff auf Werte wie Gasdruck, Mengenfluss und Temperatur, erlauben die Statuskontrolle in den jeweiligen Ortsnetzen und melden Probleme direkt an die Leitstelle in Taucha“, sagt Dr. Adolf Schweer, technischer Geschäftsführer von MITNETZ GAS. „Die Datenlogger können an spezifischen Punkten im Netz für die gezielte Überwachung der Sicherheit eingesetzt werden. Die Netzführung für MITNETZ GAS verbessert sich damit entscheidend.“

MITNETZ GAS treibt die Modernisierung des Gasnetzes auch in anderen Bereichen voran. Seit 2015 gibt es im Raum Oschatz-Leisnig-Waldheim „Smart Sim“, ein neues Modell der technischen Gasbrennwertbestimmung im Netz. Der Brennwert bezeichnet die Energiemenge, die bei der Verbrennung von Erdgas freigesetzt wird. Bisher war bei der Biogaseinspeisung die Beimischung von Flüssiggas notwendig, um den im Netz vorhandenen einheitlichen Erdgasbrennwert zu erreichen. Das Programm „Smart Sim“ kann den Brennwert jetzt stattdessen individuell rechnerisch ermitteln. Nach der Genehmigung des Eichamtes für Oschatz-Leisnig-Waldheim im letzten Jahr plant MITNETZ GAS für 2016, „Smart Sim“ in weiteren Netzabschnitten zu testen und in Zukunft im gesamten Netzgebiet einzuführen.

Neben den Modernisierungsmaßnahmen sind für das laufende Jahr auch wieder umfangreiche Bauvorhaben vorgesehen. Insgesamt umfasst das Bauvolumen von MITNETZ GAS in diesem Jahr 46 Millionen Euro für die Erneuerung, Erweiterung, Instandhaltung und den Betrieb des Gasnetzes (2015: 56,7 Millionen Euro). Auf das
Netz in Sachsen entfallen davon 23,8 Millionen Euro, auf Sachsen-Anhalt 20,7 Millionen Euro, auf Thüringen 1,3 Millionen Euro und auf Brandenburg 0,2 Millionen Euro. Fast 60 Prozent der Gesamtsumme sind für die Leitungserneuerung und die Netzerweiterung vorgesehen.

Die wichtigsten Baumaßnahmen in Sachsen sind

  • die Erneuerung einer Hochdruckleitung von 23 Kilometern Länge zwischen Torgau und Pretzsch (Gesamtbudget rund 8,2 Millionen Euro)
  • die Erneuerung einer Hochdruckleitung von 6 Kilometern Länge in Frohburg (Gesamtbudget rund 2 Millionen Euro)
  • die Umsetzung des Netzkonzeptes in Lobstädt und Gestewitz mit Erneuerung und Kapazitätserweiterung der Übernahmeanlage Gestewitz bis 2016 (Kosten rund 650.000 Euro) und der Erneuerung und Kapazitätserweiterung der Übernahmeanlage Lobstädt bis 2017 (Kosten rund 600.000 Euro).

In Sachsen-Anhalt arbeitet MITNETZ GAS an

  • der Erneuerung von insgesamt rund 55 Kilometern Hochdruckleitung im Landkreis Wittenberg (Gesamtbudget rund 20 Millionen Euro) – Weiterbau zwischen Coswig, Oranienbaum/Dessau, Gräfenhainichen und Bad Schmiedeberg
  • der Fertigstellung des Netzanschlusses der Biogasanlage Erdeborn (Gesamtbudget rund 3,3 Millionen Euro).

In Thüringen erfolgt

  • die Anbindung des Gewerbegebietes Ost in Artern (Gesamtbudget rund 170.000 Euro)
  • die Einführung einer einheitlichen Druckstufe in Bad Frankenhausen (Gesamtbudget rund 500.000 Euro).

Pressekontakt

Cornelia Sommerfeld
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH
T 034605 6-2003
E Cornelia.Sommerfeld@mitnetz-gas.de
I www.mitnetz-gas.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH (MITNETZ GAS) mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH (MITGAS). Als Verteilnetzbetreiber ist MITNETZ GAS für Planung, Betrieb und Vermarktung der gepachteten Netze verantwortlich. Die Gasnetze haben eine Gesamtlänge von rund 7.000 Kilometern und erstrecken sich über Teile der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* = Pflichtfelder. Bitte füllen Sie diese aus.

Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Daten werden verschlüsselt übertragen und vertraulich behandelt.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder korrekt aus.

Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.

    Kommentarrichtlinie

    Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Damit eine sachliche Diskussion möglich ist, beachten Sie bitte folgende Grundregeln:

    • • Gehen Sie mit anderen Nutzern so um, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
    • • Vermeiden Sie persönliche Angriffe oder Argumente, die sich auf die Person beziehen.
    • • Beleidigungen, sexuelle Anspielungen, sexistische und rassistische Äußerungen sind untersagt.
    • • Respektieren Sie das Recht auf eigene Meinung und versuchen Sie nicht, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.

    Wir behalten uns vor, Beiträge zu löschen, die diesen Grundregeln widersprechen.

    Wir löschen einen Kommentar, wenn er:

    • • personenbezogene Daten wie beispielsweise Kundennummern oder Telefonnummern enthält.
    • • als Werbefläche für Webseiten, Produkte oder Dienstleistungen missbraucht wird. Dazu zählen private und kommerzielle Angebote.
    • • maschinell hinterlassen wurde.
    • • zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen aufruft.
    • • Rassismus, Hasspropaganda und/oder Pornografie enthält.
    • • Personen beleidigt und/oder herabwürdigt.
    • • Rechte Dritter und/oder das Urheberrecht verletzt.
    • • zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung aufruft.
    • • nicht in deutscher oder englischer Sprache verfasst ist.
    • • sich nicht auf den kommentierten Beitrag bezieht.

    Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Allgemein gilt: Interne, vertrauliche oder geheime Informationen gehören nicht ins Netz!

    Alle von enviaM eingestellten Inhalte, sofern nicht anders gekennzeichnet, unterliegen dem Urheber-recht der enviaM AG oder ihrer Partner und dürfen nur mit vorheriger Genehmigung genutzt, veröffent-licht oder vervielfältigt werden.

    Ausschlussklausel für Haftung
    Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt enviaM keinerlei Gewähr.