Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2016

Pressemitteilungen 2016

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Jahres 2016 nach dem Veröffentlichungsdatum geordnet.

MITNETZ STROM und Hochschule Mittweida entwickeln Qualitätsmanagement-System für intelligente Messsysteme

Der enviaM-Netzbetreiber MITNETZ STROM und das Institut für Energiemanagement an der Hochschule Mittweida haben ein Qualitätsmanagement-System für intelligente Messsysteme entwickelt. Es soll Netzbetreibern eine reibungslose Einführung intelligenter Messsysteme ermöglichen, die von der Bundesregierung ab 2017 geplant ist. Das Qualitätsmanagement-System umfasst alle wesentlichen Bestandteile für die vorgesehene Umstellung. Der Bogen spannt sich von der Gerätebeschaffung über den Einbau bis hin zur Lagerung und Entsorgung.

Ein wichtiger Bestandteil des Qualitätsmanagement-Systems ist eine Zählerprüfstrecke, die am 9. März 2016 offiziell in Betrieb genommen wurde. Diese ermöglicht es, das Betriebsverhalten intelligenter Messsysteme unter den in der Praxis herrschenden Netzbedingungen zu untersuchen.

„Das Qualitätsmanagement-System ist eine nützliche Planungshilfe bei der Einführung intelligenter Messsysteme. Es soll nicht nur uns, sondern auch anderen Netzbetreibern helfen, sich bestmöglich auf das neue Zähler-Zeitalter vorzubereiten“, verdeutlicht der enviaM-Vorstandsvorsitzende Tim Hartmann.

Ähnlich sieht dies auch Prof. Dr.-Ing. Ralf Hartig, Leiter des Instituts für Energiemanagement an der Hochschule Mittweida. „Das Qualitätsmanagement-System beinhaltet alle theoretischen und praktischen Aspekte, die bei der Inbetriebnahme intelligenter Messsysteme zu beachten sind. Es bietet Netzbetreibern eine sehr gute Grundlage, um die Umstellung im Sinne ihrer Kunden professionell umzusetzen.“

Alle Dienstleistungen, die MITNETZ STROM und die Hochschule Mittweida Netzbetreibern im Rahmen des Qualitätsmanagement-Systems anbieten, sind übersichtlich in einem Prüfkatalog zusammengefasst. Er kann von interessierten Netzbetreibern ab Mitte April beim Institut für Energiemanagement abgerufen werden.

Die enviaM-Gruppe hat die Entwicklung und Erprobung intelligenter Messsysteme zu einem Schwerpunkt ihrer Forschungsaktivitäten gemacht. MITNETZ STROM arbeitet dazu eng mit den regionalen Hochschulen Mittweida, Merseburg und Anhalt (Köthen) zusammen. An den Hochschulen werden einzelne Teilgebiete bearbeitet, die grundlegend für die Einführung intelligenter Messsysteme sind. An der Hochschule Mittweida und der Hochschule Anhalt (Köthen) wird die Gerätetechnik, an der Hochschule Merseburg die Datenkommunikation und Datensicherheit geprüft. Mit der Hochschule Mittweida unterhält die enviaM-Gruppe seit 2001 einen Kooperationsvertrag für Forschung und Lehre.

Pressekontakt

Stefan Buscher
Pressesprecher
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1744
E Stefan.Buscher@mitnetz-strom.de
I www.mitnetz-strom.de

Helmut Hammer
Pressesprecher
Hochschule Mittweida
T 03727 58-1226
E presse@hs-mittweida.de
I www.hs-mittweida.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Halle (Saale) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 74.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Die Hochschule Mittweida ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften im Freistaat Sachsen. 1865 gegründet sind heute an fünf Fakultäten rund 7000 Studierende in 50 Studiengängen eingeschrieben. Das breite Profil reicht von Ingenieur- über Natur- und Wirtschaftswissenschaften bis hin zu Informatik, Medien und Sozialer Arbeit. Typisch für die Hochschule Mittweida sind anwendungsnahes und interdisziplinäres Studieren und Forschen. Ein Forschungsschwerpunkt ist die Energieversorgung. Das Institut für Energiemanagement an der Hochschule Mittweida (ifem) befasst sich seit dem Jahr 2008 mit energiewirtschaftlichen und -technischen Fragen und bietet hierzu Dienst-, Entwicklungs- und Forschungsleistungen an.
Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* = Pflichtfelder. Bitte füllen Sie diese aus.

Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Daten werden verschlüsselt übertragen und vertraulich behandelt.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder korrekt aus.

Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.

    Kommentarrichtlinie

    Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Damit eine sachliche Diskussion möglich ist, beachten Sie bitte folgende Grundregeln:

    • • Gehen Sie mit anderen Nutzern so um, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
    • • Vermeiden Sie persönliche Angriffe oder Argumente, die sich auf die Person beziehen.
    • • Beleidigungen, sexuelle Anspielungen, sexistische und rassistische Äußerungen sind untersagt.
    • • Respektieren Sie das Recht auf eigene Meinung und versuchen Sie nicht, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.

    Wir behalten uns vor, Beiträge zu löschen, die diesen Grundregeln widersprechen.

    Wir löschen einen Kommentar, wenn er:

    • • personenbezogene Daten wie beispielsweise Kundennummern oder Telefonnummern enthält.
    • • als Werbefläche für Webseiten, Produkte oder Dienstleistungen missbraucht wird. Dazu zählen private und kommerzielle Angebote.
    • • maschinell hinterlassen wurde.
    • • zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen aufruft.
    • • Rassismus, Hasspropaganda und/oder Pornografie enthält.
    • • Personen beleidigt und/oder herabwürdigt.
    • • Rechte Dritter und/oder das Urheberrecht verletzt.
    • • zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung aufruft.
    • • nicht in deutscher oder englischer Sprache verfasst ist.
    • • sich nicht auf den kommentierten Beitrag bezieht.

    Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Allgemein gilt: Interne, vertrauliche oder geheime Informationen gehören nicht ins Netz!

    Alle von enviaM eingestellten Inhalte, sofern nicht anders gekennzeichnet, unterliegen dem Urheber-recht der enviaM AG oder ihrer Partner und dürfen nur mit vorheriger Genehmigung genutzt, veröffent-licht oder vervielfältigt werden.

    Ausschlussklausel für Haftung
    Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt enviaM keinerlei Gewähr.