Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2018

Pressemitteilungen 2018

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Jahres 2018 nach dem Veröffentlichungsdatum geordnet.

MITNETZ STROM erweitert Ausbildungskonzept für Mechatroniker und Elektroniker für Betriebstechnik

MITNETZ STROM erhöht die Qualität ihrer Ausbildung. Die Jugendlichen werden in ihrer praktischen Ausbildung noch besser auf den beruflichen Alltag vorbereitet. Ab sofort erhalten die Auszubildenden zum Mechatroniker und Elektroniker für Betriebstechnik einen teamorientierten Einsatz in reale Projekte des enviaM-Netzbetreibers.

„Wir fördern den Nachwuchs durch das selbstständige Durchführen von Netzprojekten. Im Vordergrund stehen die Teambildung und ein praxisnaher Einsatz in der Region“, erklärt Ralf Hiltenkamp, enviaM-Vorstand Personal und Arbeitsdirektor.

Vorreiter TAFF

Bereits seit 2014 wurden die Pilotprojekte „Teamorientiertes Ausbildungskonzept für unsere Fachkräfte der Zukunft“ (TAFF) im Netzgebiet des Netzbetreibers initiiert. Teams mit je drei bis vier Auszubildenden im dritten Lehrjahr übten mit den Monteuren unter realen Bedingungen. Die Lehrlinge durften beispielsweise kurze Kabel verlegen sowie Erdungsanlagen an Trafostationen und Masten überprüfen und erneuern. In Gersdorf/Hohndorf in Sachsen arbeiteten Lehrlinge an einer Hochspannungsleitung. Sie montierten Teile von Hochspannungsmasten am Erdboden. In Sachsen-Anhalt ersetzten die Auszubildenden eine Kompaktstation, verlegten dazugehörige Kabel und demontierten die Mittelspannungs- und Niederspannungsfreileitung. Alle Anlagen, an denen gearbeitet wurde, waren dabei aus Sicherheitsgründen nicht mit dem Netz verbunden.

Auszubildender Max Goldstein, 4. Lehrjahr, betont. „Wir arbeiten in unseren Ausbildungsstätten schon sehr praxisnah. Allerdings ist es etwas Anderes, wenn wir vor Ort ein reales Projekt umsetzen. Da haben wir alle Respekt vor. Schließlich wollen unsere Kunden eine stabile Stromversorgung. Wir müssen präzise, vorsichtig und zuverlässig arbeiten“.

reale Projekte als fester Ausbildungsbestandteil

„Der projektbezogene Praxiseinsatz wird ein fester Bestandteil der Ausbildungsberufe Mechatroniker und Elektroniker für Betriebstechnik bei MITNETZ STROM“, ergänzt Hiltenkamp.

Die Auszubildenden im dritten bis vierten Lehrjahr werden ab sofort in Teams unter Anleitung eines Fachmitarbeiters geeignete und praxisnahe Sonderprojekte durchführen. Der Einsatz erfolgt über mehrere Wochen und beinhaltet das Anwenden der theoretischen- und sicherheitsrelevanten Kenntnisse sowie die Durchführung vor Ort von Beginn der Baumaßnahme bis zur Inbetriebnahme der Anlagen.

Die Ausbildung zum Mechatroniker und Elektroniker für Betriebstechnik erfolgt über die bildungszentrum energie GmbH (bze), Halle (Saale), Chemnitz und Falkenberg. Derzeit werden dort rund 500 Jugendliche in kaufmännischen und gewerblichen Berufen ausgebildet. Im dritten Lehrjahr erfolgt der Einsatz in einem Ausbildungsbetrieb. Bei MITNETZ STROM gibt es derzeit 261 Lehrlinge. 180 davon erlernen den Beruf Mechatroniker oder Elektroniker für Betriebstechnik.

Pressekontakt

Evelyn Zaruba
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1748
E evelyn.zaruba@mitnetz-strom.de
I www.mitnetz-strom.de

Hintergrund

MITNETZ STROM

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 74.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

bze

Die bildungszentrum energie GmbH (bze), Halle (Saale), ist ein Unternehmen der enviaM-Gruppe. Gesellschafter sind die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) mit 74,5 Prozent und die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH mit 25,5 Prozent. Der Ausbildungsverbund mit Ausbildungsstätten in Chemnitz, Falkenberg/Elster und Halle (Saale) versteht sich als kompetenter Begleiter in Sachen Aus- und Weiterbildung und insbesondere der Energiebildung in Ostdeutschland. Mehr als 350 Auszubildende werden jedes Jahr erfolgreich auf das Berufsleben vorbereitet. Jährlich nehmen rund 10.000 Teilnehmer an den verschiedensten Bildungsmaßnahmen der bze teil. Dank ihres guten Netzwerkes zählt die bze inzwischen zu einem der größten Ausbildungsverbünde in den neuen Bundesländern. Mehr als 200 Kunden vertrauen auf die Bildungskompetenz des Unternehmens.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* = Pflichtfelder. Bitte füllen Sie diese aus.

Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Daten werden verschlüsselt übertragen und vertraulich behandelt.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder korrekt aus.

Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.

    Kommentarrichtlinie

    Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Damit eine sachliche Diskussion möglich ist, beachten Sie bitte folgende Grundregeln:

    • • Gehen Sie mit anderen Nutzern so um, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
    • • Vermeiden Sie persönliche Angriffe oder Argumente, die sich auf die Person beziehen.
    • • Beleidigungen, sexuelle Anspielungen, sexistische und rassistische Äußerungen sind untersagt.
    • • Respektieren Sie das Recht auf eigene Meinung und versuchen Sie nicht, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.

    Wir behalten uns vor, Beiträge zu löschen, die diesen Grundregeln widersprechen.

    Wir löschen einen Kommentar, wenn er:

    • • personenbezogene Daten wie beispielsweise Kundennummern oder Telefonnummern enthält.
    • • als Werbefläche für Webseiten, Produkte oder Dienstleistungen missbraucht wird. Dazu zählen private und kommerzielle Angebote.
    • • maschinell hinterlassen wurde.
    • • zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen aufruft.
    • • Rassismus, Hasspropaganda und/oder Pornografie enthält.
    • • Personen beleidigt und/oder herabwürdigt.
    • • Rechte Dritter und/oder das Urheberrecht verletzt.
    • • zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung aufruft.
    • • nicht in deutscher oder englischer Sprache verfasst ist.
    • • sich nicht auf den kommentierten Beitrag bezieht.

    Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Allgemein gilt: Interne, vertrauliche oder geheime Informationen gehören nicht ins Netz!

    Alle von enviaM eingestellten Inhalte, sofern nicht anders gekennzeichnet, unterliegen dem Urheber-recht der enviaM AG oder ihrer Partner und dürfen nur mit vorheriger Genehmigung genutzt, veröffent-licht oder vervielfältigt werden.

    Ausschlussklausel für Haftung
    Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt enviaM keinerlei Gewähr.